WILFRIED GEHR

OK-Chef / chief
sort: 100

Wilfried
Wilfried Gehr
 ist Journalist und schreibt für verschiedene Oldtimerzeitschriften und für einige Zeitungen. Er hat auch schon ein Traktorschrauberbuch geschrieben. Seine Agentur “so geht’s publishing+idee+++" beschäftigt sich mit Texten, PR-Arbeit für verschiedene Klienten,  sowie mit Ideen für Events und Marketing. Außerdem berät er Kommunen und Politiker nicht nur im Sport- und Tourismusbereich. Seit er mit Nadir Serin (türkischer OK Chef) zusammenarbeitet macht er auch noch Fernsehsendungen im türkischen Fernsehen.

Wilfried liebt alte Autos und ältere Motorräder. Zu dem Triumph TR 6, einer 6-Zylinder Honda mit Reihenmotor,  der guten alten Guzzi u.a. gesellt sich nun noch ein kaum spritfressender Maserati Spider mit zwei Turbos. Stilecht fährt er in der Türkei einen Anadol.

Wenn Wilfried mal nicht an Autos schraubt oder arbeitet, kämpft er sich mit seinem Rad über Alpenpässe oder hängt am Paraglider. (Seit Neuestem auch motorisiert)

Wenn er mal keine verrückten Ideen umsetzt, kann er angeblich auch sehr ernst und streng sein. Das kommt sicher daher, dass er als diplomierter Verwaltungswirt – wie er sagt-, einst eigentlich das Falsche studiert hat. Kaum zu glauben, dass er in jungen Jahren als Standesbeamter bei der Stadt Tübingen Paare getraut hat. Er war auch schon mal als Hauptgeschäftführer beim Württ. Landessportbund und betrieb mit seiner verstorbenen Frau eine Sportpension im Allgäu.

Er lebt seit geraumer Zeit abwechselnd in der Türkei, in Israel, in Italien und im Süden Deutschlands (meist mit Orly). Er ist stolz, dass sein Sohn Florian auch vom Autofieber gepackt ist und im OK der Rallye mitmacht.

Wilfried hat die Idee der Orient-Rallye kreiert, als er einst mit Otto Lässer sehr lange bei der Oldiemesse in Augsburg und in diversen allgäuer  Kneipen unterwegs war. Dass die Rallye dann so eingeschlagen hat, liegt laut Wilfried daran, dass er ein super Organisationskomitee hat, dass bisher sehr viele tolle Menschen mitgefahren sind und dass man manchmal was riskiert und die "Limits sehr gestretcht"hat. Zwischenzeitlich sind viele klasse Kontakte zu tollen Menschen, Sponsoren und Ministerien in vielen Ländern dazu gekommen.

------------- engl. Version --------------

Wilfried
Wilfried Gehr is a journalist and writes for various oldtimer magazines and some newspapers. He has already written a tractor helicopter book. His agency, "Publishing + idee +++" is dealing with texts, PR work for various clients, as well as with ideas for events and marketing, as well as advising municipalities and politicians not only in the sports and tourism sector OK boss), he also makes television broadcasts on Turkish television.

 

Wilfried loves old cars and older motorcycles. To the triumph TR 6, a 6-cylinder Honda with row engine, the good old guzzi u.a. is now joined by a hardly spit-eating Maserati Spider with two turbos. He is a painter in Anadol in Turkey.

 

If Wilfried does not screw or work on cars, he fights his bike over alpine passes or hangs on the paraglider. (Also motorized recently)

 

If he does not implement crazy ideas, he can also be very serious and strict. This is probably because he, as a graduate administrator, has, as he says, once studied the wrong. It is hard to believe that at a young age he was married to a couple at the city of Tübingen. He was also already as a chief business manager at the Württ Landessportbund and operated with his deceased wife a sports boarding in the Allgäu.

 

He has been living in Turkey, Israel, Italy and the south of Germany (mostly with Orly) for quite some time. He is proud that his son Florian is also packed with the car and is participating in the rally.

 

Wilfried has created the idea of the Orient rally, when he was with Otto Lässer for a long time at the Oldiemesse in Augsburg and in various allgäu pubs. The fact that the rally has then so knocked, according to Wilfried is that he has a great organizing committee, that so far a lot of great people have gone along and that one sometimes risked and the "limits very much". In the meantime, many great contacts have been made to great people, sponsors and ministries in many countries.
Please follow and like us: