Die Rallye 2022 ist gestartet!

Am 07.05.2022, pünktlich um 10:10 (nach Rallyezeitrechnung) sind die Teams der Europa-Orient-Rallye 2022 gestartet. 

Für 11 Teams mit insgesamt 25 Autos ist das nächste Ziel nun Istanbul. Von dort aus geht ihre Reise durch die Türkei, über das Mittelmeer nach Israel um schließlich in Jordanien ins Ziel einzulaufen. 

Wenn ihr die Routen der Teams mitverfolgen wollt, dann schaut doch einfach in unser Livetracking: LIVE Tracking

Impressionen unseres Organisationskomitees findet ihr in der Facebook- Gruppe oder auf Instagram!

Für alle die schon immer einmal an der Rallye teilnehmen wollten oder in den nächsten Tagen durch die Berichterstattung neugierig werden haben wir schon einen kleinen Vorgeschmack auf 2023:

EUROPA-ORIENT-RALLYE 2023 STARTET IN SCHENGEN

Ja, ihr habt richtig gelesen. “Die Wiege des grenzenlosen Europas” SCHENGEN in Luxemburg wird Startort der EUROPA-ORIENT-RALLYE 2023

Anmeldung ist möglich ab 6.6.2022, 6:66 Uhr.

Kulinarische Genüsse aus dem Motorraum….


Carbeque Weltmeisterschaft in Tübingen


“Fein geknetet Adana Köfte vom Krümmer, zart gegart im Duett mit griechischem Feta, im Fahrtwind zur Harmonie entschärft.” Dies ist ein Auszug aus einem Menü bei der Carbeque Weltmeisterschaft in Tübingen. Carbeque ist die neue, anspruchsvolle, aus ansonsten verbrauchter Energie gewonnene Spitzenküche aus der Abwärme von Automobilmotoren. Die automobilen Küchenchefs haben sich für die dritte Weltmeisterschaft etwas einfallen lassen.
Besonders aufgefallen sind am Kondensator gegarte Forellen, Weiderindsteaks vom Motorblock, im Kühlwasserreaktor angegarte Rindsrolladen mit Käsespätzle.
Neben der exotisch geheimnisvollen Küche gab es aber Köstlichkeiten aus der regionalen bürgerliche Küche, zubereitet im Motorraum.
Aufgefallen ist auch eine mit der Schlagbohrmaschine geschlagene Creme Bavarese.
Die Jury aus den bekannten Gourmet Rainer Klink, Britta Kretschmann, der Spitzengastronominin Ute Klink und dem Allgäuer Restaurantausstatter Alfred Schneider hatten bei so viel Geschmacksshow keine einfache Aufgabe, die Weltmeister zu ermitteln.
Schliesslich hatten sie sich an die Vorgaben der Michelin-Sternebewerung zu orientierten. Es galt, insgesamt 24 im Motorraum von Autos gekochte Speisen zu probieren und zu bewerten.

Weltmeister in der Kategorie Serienfahrzeuge wurde mit nur spaghettibreitem Vorsprung das Team Rottal lone Riders aus dem bayrischen Eggenfelden mit Frederik Gerhardinger, Christoph Erber, Christian Bruckmaier, Philip Braun und Christian Boros.

Weltmeister bei den modifizierten Kitchen Tuned Fahrzeugen wurde mit dem muckenseckeligen Vorsprung einer Schwarzwurstscheibe das Tettnanger Team
Wüschte Vitotreiber mit Lars Schöckel, Gerhard Bruno Brugger, Moses Schöb, Jan Heiner Spieler, Geza Barna und Markus Neumann.

Weil die Teams:

Föhrrarri Inselarzt
Caramel Toffi
Knight Rider
Team Fenneck
Orientracer
und U404

wirklich geschmacklich und auch von der Präsentation her gleich lagen, erreichten sie gemeinsam den zweiten Platz und sind damit Vizeweltmeister.

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Freunde und Freundinnen sowie Fans der Europa Orient Rallye,

ja, die Zeit derzeit ohne Weihnachtsmärkte, ohne Freunde treffen am Glühweinstand, mit laufend sich ändernden Regeln usw. ist nicht gerade prickelnd, genau so, wie die Unsicherheit, was die Zukunft bringt.

Doch wir wollen zuversichtlich und hoffnungsvoll sein und wünschen Euch zuerst ein frohes Weihnachtsfest und für 2022 ein gutes neues Jahr und dass all Eure Wünsche in Erfüllung gehen!

Wir sind guter Hoffnung und mehr als Willens, dass die Europa Orient Rallye nach zweimaliger Zwangsabsage im kommenden Jahr stattfinden wird.

Die Vorbereitungen sind in vollem Gange und wir denken, dass es eine fantastische whow Rallye wird. All unsere Partner und wir vom Organisationskomitee geben Vollgas. Auch unser Startort, das Museum Boxenstop in Tübingen und unsere Hauptgastländer Türkei, Israel und Jordanien sind startklar und erwarten uns.

Klar ist, dass alles nach den dann geltenden Regelungen bei uns in Deutschland und in den Gastländern ablaufen muss. Wir wären Hellseher, wenn wir heute wüssten, wie diese Regeln im Mai aussehen, denken aber, dass es Lösungen gibt, an die sich jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin halten wird.

Wir von der Rallye Organisation wollen zuversichtlich sein und wir hoffen, ja, wir glauben zu wissen, dass bessere Zeiten kommen und dass wir am 7. Mai 2022 die Rallye in Tübingen starten werden.

Habt alle schöne Weihnachten und ein gutes neues Jahr!!
Euer Organisationskomitee

Orly, Selma, Richard, Alfred, Floh, Nadir, HuSam, Chris, Jochen, Burhan, Marco und Wilfried